Iki ist ein Spartaner!

 

Heute habe ich mich das erste Mal an ein Original Spartaner Race gewagt. Im Voraus wurde nicht viel verraten von den Hindernissen. Klar war nur, dass diese sicherlich etwas anspruchvoller sein werden. Und so war es auch. Seile hochklettern, Sandsäcke schleppen, 100te gefühlt Meter unter Stacheldrahtzaun robben, beim Spartan Race in München wurde einem athletisch alles abverlangt. Meisterte man ein Hindernis nicht gab es Strafburpees, 30 Stück… Nachdem ich leider beim Speerwerfen versagte und so wie fast alle anderen Strafburpees machen musste, schwor ich mir, diese beim nächsten Mal etwas mehr geübt zu haben. Denn nach den Strafburpees waren die Beine wie Blei. Und mit den Blei-Beinen ging es dann nämlich noch im Olympiastadion die Treppen hoch und runter mit einem Sandsack. Gott sei Dank durften wir uns dann kurz vor dem Ziel nochmals abkühlen in einem Schlamm-Wasser Container, um die brennenden Beine zu löschen…

Insgesamt ein tolles Rennen mit tollen Leuten. Die Organisation muss noch etwas verbessert werden, so dass mehr Helfer da sind beim nächsten Mal. Sonst aber richtig top Hindernisse. Spartaner, ihr seht mich wieder!

iki

Leave a reply

Your email address will not be published.