Sport

Platz 2 beim StrongManRun 2014!

Beim StrongmanRun 2014 musste ich meine erste erste Niederlage seit vielen Wettkämpfen hinnehmen. So konnte ich meinen Vorjahressieg leider nicht verteidigen. Geschlagen wurde ich [...]
 

Iki ist ein Spartaner!

Heute habe ich mich das erste Mal an ein Original Spartaner Race gewagt. Im Voraus wurde nicht viel verraten von den Hindernissen. Klar war nur, dass diese sicherlich etwas ans[...]
 

Tough Guy zum Zweiten

Schon ist wieder ein Jahr rum. Wie die Zeit doch vergeht… Genau vor einem Jahr war ich ebenfalls beim härtesten Rennen der Welt, dem Tough Guy und schwor mir danach tief und fest s[...]
 

Sieg beim Urbanathlon in Hamburg!

Das war genial! Der Urbanathlon in Hamburg bot nicht nur eine wunderschöne Kulisse direkt am Hafen, sondern auch super tolle Hindernisse. Über Autos durften wir springen, Halfpipes[...]
 

Iki gewinnt den Dodo-Trail auf Mauritius

  Ein Tag mit vielen Hindernissen und dem Sieg Heute war endlich der Tag aller Tage. Ich durfte bei meinem ersten Trail-Run, dem Dodo-Trail starten. Doch nicht n[...]
 

Iki goes Mauritius

Hallo Ihr Lieben, mit Brooks bin ich seit einigen Tagen auf Mauritius unterwegs. Was wir da genau machen? Schaut doch mal vorbei auf dem Brooks-Blog.  http://brooksrunning[...]
 

Training mit dem Paralympic Ski-Team

Heute stand mal wieder was ganz Tolles im NLX Training auf dem Plan. Ein gemeinsames Training mit dem deutschen Paralympic Ski-Team. Gemeinsam versuchten wir der Mittagshitze mit e[...]

Rund läuft's

Neue Projekte = Viel Spaß Diese Woche habe ich mich beim Men’s Health Urbanathlon in Hamburg angemeldet für Mitte August. Doch erst mal steht am 1. Juni der Strongman Run in der[...]

iki ist Strong Woman 2013

Knapp 12000 Menschen wagten sich am Samstag an das größte Hindernisrennen der Welt. Innerhalb von 99 Stunden war das Rennen ausgebucht gewesen- ein neuer Weltrekord. Unter den 1200[...]

Strongmanrun Vorbericht

So gerade habe ich mir nochmals die gesamten Hindernisse des Strongman Runs angeschaut. Ein bisschen Bauchkribbeln kommt schon auf. Naja, eigentlich nicht nur ein bisschen. Am Sams[...]

Training

High Level Training (HLT) nach Dr. Feil: Qualität statt Quantität

Mehr Ausdauer, mehr Kraft und mehr Stabilität im Wettkampf durch HLT

Wer so viele Extrem- Hindernisläufe pro Jahr wie ich macht, der braucht mehr als nur Ausdauer, der braucht Kraft, eine gute Koordination und vor allem stabile Sehnen, Bänder und Gelenke. In den letzten Jahren haben wir in der Forschungsgruppe Dr. Feil viele wissenschaftliche Studien ausgewertet und uns mit den erfolgreichsten Trainern ausgetauscht: das Ergebnis ein Dreikomponenten Training, das wir High-Level Training genannt haben und den Anwender bei allen Strecken bis zum Halbmarathon auf ein neues hohes Level bringen wird .

Welche Komponenten umfasst das High-Level Training?

Ausdauer, Kraft und funktionelles Training

Wie sieht das Ausdauer-Training im High-Level Training aus?

Ich trainiere meistens nur 3 Ausdauereinheiten pro Woche, diese sind dafür aber sehr intensiv (2 x HII- Training und 1 x Tempodauerlauf, wobei das Anfangstempo etwas langsamer wie das Wettkampf-Renntempo ist – das Endtempo dafür etwas schneller ist = Prinzip Greifsches Tempoflextraining). So komme ich auch auf nur knapp 30 Wochenkilometer, die ich momentan laufe. Kernstück der ersten Ausdauer-Einheit ist dabei das sogenanntes Säure-Training, sprich, ich laufe meine Intervalle mit einer Vorbelastung (Sprünge, explosive Liegestütze,…) So ist mein Puls schon vor dem eigentlichen Tempotraining ganz weit oben – ich mache also in dieser Einheit Tempotraining mit angesäuerter Muskulatur. Jede dieser High-Level Ausdauertrainingseinheiten ist extrem muskelermüdend und muskelbelastend. Nach dem Training braucht der Körper deshalb sowohl eine maximale muskuläre als auch hormonelle Regenerationsunterstützung: dies ist die Kombination aus Level X mit einer Portion AddOn Amino.

Wie oft steht ein Kraft-Training auf dem Programm

Ich mache pro Woche zwei Mal ein strukturiertes Krafttraining zum Teil an Maschinen. Benutze aber auch viele Freigewichte. Hier versuche ich in einem Training alle Muskelgruppen abzudecken.

Was ist funktionelles Training?

Funktionelles Training ist für mich ein AddON zum normalen Training. Es ist ein Training, das ich sowohl an meinen Ausdauereinheiten einbaue, als auch bei meinen Krafteinheiten. Es sind Übungen, die darauf zielen, dass meine Ziel-Aktivität (Laufen und Hindernisse überqueren) verbessert werden, ohne meine Gelenke zu belasten.

Was bringt das funktionelle Training?

- Mehr Stabilität, besonders in der Körpermitte (Core-Bereich)
- Bessere hormonelle Regeneration
- Bessere neuromuskuläre Ansteuerung
- Bessere Wahrnehmung des Körpers und von Bewegungsabläufen
- Mehr Spezifität hin zur Zielbewegung
- Optimale Periodisierungsmöglichkeit
- Weniger Verletzungsanfälligkeit

Wie baue ich das funktionelle Training in den Trainingsalltag ein?

Das funktionelle Training mache ich zum Beispiel als Aufwärm oder Cool-Down Übung beim Ausdauertraining oder ich mache es quasi als Set-Pausen beim Kraft-Training. So ist es keine extra Einheit.

Trainingswoche
Montag Dienstag Mittwoch Donnerstag Freitag Samstag Sonntag
Kraft und funktionelles Training Säure-Ausdauer (1. HIIT) und funktionelles Training Kraft und funktionelles Training Säure-Ausdauer (2. HIIT) und funktionelles Training Frei Wettkampf-Ausdauer-Stimulation (Tempoflextraining) Frei

Ernährung

Dr. Feil Ernährungsstrategie für mehr Leistung

Dr. Feil Ernährungsstrategie für mehr Leistung

Gesund leben – richtig essen – sich gut fühlen und leistungsfähiger werden

Wie wir uns fühlen, wie wir denken und wie gesund wir sind, liegt in unserer Hand. Für gesunde Ernährung, regelmäßige Bewegung und Stressvermeidung können wir selbst sorgen.

Was wir essen, ist Baustein für unseren Körper. Mit jeder Mahlzeit können wir beeinflussen, wie gut es uns geht, wie gut unser Immunsystem, unser Herz und unser Gehirn funktionieren und vor allem wie wir das Training umsetzen werden.

 Die Dr. Feil Strategie:

Bewegung + Gelassenheit + Ernährung + Nährstoffe = Gesundheit & Leistung

Die Dr. Feil Strategie besteht aus vier Pfeilern. Diese Pfeiler sind auch die Basis für jeden Sportler. Um Leistung zu bringen sollte ein Sportler intelligent trainieren (Bewegung), ebenso sollte er wenig Stress haben und ausreichend schlafen (Gelassenheit); zusätzlich braucht er eine gezielte, entzündungssenkende Basisernährung mit vielen Vitaminen und Mineralien, um das Training besser umzusetzen (Ernährung). Und wer sehr viel und mehrjährig auf hohem Niveau trainiert, der braucht die richtigen Nahrungsergänzungen, um seine Leistung zu optimieren (Nährstoffe).

Die Ernährung nach der Dr. Feil Strategie

Wie sieht eine solche gesunde Ernährung aus? Was muss ich wissen, um leistungsfähiger zu werden und gleichzeitig verletzungsfrei zu bleiben? Dazu hat die Forschungsgruppe Dr. Feil nun eine neue Ernährungspyramide – die Dr. Feil Strategie – erarbeitet.

Kurz zusammengefasst solltest Du folgendes beachten:

-          Fettschlaue Ernährung: Verwendung der richtigen Fette

-          Kohlenhydrate vorwiegend durch Gemüse aufnehmen

-          Auf qualitativ hochwertiges Eiweiß achten

-          Regionale und saisonale Produkte bevorzugen

-          Gesundheitsjoker täglich einsetzen: Kräuter und Gewürze

Bewegung und Gelassenheit

„Bewegung“ und „Gelassenheit“ sind die beiden Stützpfeiler der Ernährungspyramide. Ein schlaues, gut strukturiertes Training ist unerlässlich für den Athleten, um seine Leistung zu optimieren. Gleichzeitig braucht jeder Athlet auch viel Gelassenheit, denn wer viel Stress hat und Dinge zu verbissen sieht, der hat erhöhte Stresshormone im Körper, regeneriert schlechter und die Leistung stagniert. Bei Stress sind zusätzlich die Verdauungsvorgänge reduziert, und die Nährstoffe können vom Körper nur unzureichend aufgenommen und eingebaut werden.

Die Krönung: Nährstoffe

Wer sich gesund ernährt, ein gut strukturiertes Training macht und Stress meidet hat eine gute Grundlage gelegt, um mehr Leistung zu bringen und gleichzeitig gesund zu bleiben. Für besondere Herausforderungen wie sportliche Höchstleistungen im Wettkampf, zur weiteren Stärkung von Sehnen und Bänder, oder für eine optimierte Regenerationsfähigkeit brauchst du zusätzliche Nährstoffe, die durch die tägliche Ernährung nicht ausreichend geliefert werden können. Damit setzen wir der Pyramide zu guter Letzt eine Krone auf.

Deine Vorteile der Dr. Feil Strategie

Wer nach der Dr. Feil Strategie lebt, wird schnell spüren, dass er viel leistungsfähiger wird und gleichzeitig:

-          sich besser konzentrieren kann

-          seltener krank ist

-          besser mit Stress umgehen kann

-          sein volles sportliches Potenzial entfaltet

-          vor Krankheiten geschützt ist

-          sein Idealgewicht erreicht

-          ein langes und gesundes Leben hat.

Mein Team

Gabriel Saveedra, Athletik-Coach, Miami (USA)

Gabriel Saveedra – Athletik-Trainer Miami (USA)

Mein Heilpraktiker Peter Vöhringer

Mein Heilpraktiker Peter Vöhringer

Meine Trainingsgruppe

Meine Trainingsgruppe … fast so verückt wie ich ;-)

Meine Sponsoren

Die schnellsten und besten Schuhe

Die schnellsten und besten Schuhe

Das beste Kraftfutter

Das beste Kraftfutter

Für noch mehr Power...

Für noch mehr Power…

Für eine klare Sicht...

Für eine klare Sicht…

Über mich

IMG_6270

  • Extremsportlerin (Gewinnerin Tough Guy, 2013, The Race, 2012, StrongmanRun 2013, Urbanathlon 2013)
  • Nährstoffexpertin und Sport-Ernährungsspezialistin
  • Buchautorin „Die Dr. Feil Strategie-Arthrose und Gelenkschmerzen überwinden“
  • zahlreiche Berichte in Magazinen rund um die Themen Ernährung, Sport und Stoffwechselaktivierung
  • zertifizierte internationale Sport-Ernährungsspezialistin (CISSN)
  • Master of Exercise Science and Health Promotion (Boca Raton, Florida, 2011)
  • Gast-Dozentin “Sport und Ernährung”, Uni Heilbronn
  • Leitende Funktion innerhalb der Forschungsgruppe Dr. Feil

Bilder

Videos

Kontakt

Tübingerstraße 47
72127 Kusterdingen
e-mail: friederike.feil@dr-feil.com
Phone: 07071-6053-309
Web: www.dr-feil.com